Veranstaltungen des OEZ BERLIN-VERLAGES

EINLADUNG

zu unseren nächsten Veranstaltungen 

 


MITTWOCH, 11. DEZEMBER 2019, 19:00 Uhr

1989/90  - Die Friedliche Revolution in der DDR und der Fall der kommunistischen Regime in Osteuropa
 
BUCHVORSTELLUNGEN mit Autoren und Herausgeber in der ANTHEA VERLAGSGRUPPE:
 
- ERNST-O. SCHÖNEMANN zum Thema Zwangsaussiedlungen in der DDR
- KAROLA BECK mit ihrem Buch "Verwischte Spuren" zum Thema Zwangsadaptionen in der DDR
- DETLEF W. STEIN (Zeithistoriker; ANTHEA VERLAGSGRUPPE) zum Thema 1989/90 in Osteuropa  
 
Mod.: DR. MARTIN A. VÖLKER (Berlin)
 
Eintritt: 6/ 3 €
 
Ort: Kulturhaus Karlshorst
       Treskowallee 112, 10318 Berlin (direkt am S-Bf. Karlshorst)
 
Eine Anmeldung ist nicht notwendig.


 Im Dezember 2019

BUCHPREMIERE!

In der Edition Bulgarische Geschichte
Band VI

Hans-Joachim Böttcher
Ferdinand von Sachsen-Coburg und Gotha (1861-1948) 
Ein Kosmopolit auf dem bulgarischen Thron

Zum Buch
Prinz Ferdinand von Sachsen-Coburg und Gotha Herzog zu Sachsen (1861-1948) – der ab 1887 als Fürst, später dann als Zar von Bulgarien wirkte. Dessen gesamtes bemerkenswertes Leben von Geburt bis zum Tod ist es, welches in der Folge nachgezeichnet wird. Der Schwerpunkt liegt dabei auf seinem Privatleben, wie seinen persönlichen Eigenheiten und Liebhabereien, aber auch den politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leistungen. Im Rahmen des Wirkens von Ferdinand wird ebenfalls die große internationale Machtpolitik skizziert und deren Auswirkungen auf ihn und Bulgarien. Insbesondere handelt es sich dabei um die beiden Balkankriegen 1912/13 sowie dem Ausbruch und der Beteiligung Bulgariens am Ersten Weltkrieg 1915/18, dessen Verlauf letztlich Ferdinand zum Rücktritt zwang und zu einem Leben im Asyl in Deutschland.

 


  

• Veranstaltungsarchiv •

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.