Ungarische Zeitgeschichte zwischen 1945-1989 im Überblick

Drucken
Detlef W. Stein,
Szilvia Druck (Hg.) -
Ungarische Zeitgeschichte zwischen 1945-1989 im Überblick.
Eine kommentierte Auswahlbibliographie -
Berlin 2008 -
Broschur, 14 x 21 cm -
134 Seiten
Ungarische_Zeitg_4b6a7fa92bf2a.jpgUngarische_Zeitg_4b6a7fa92bf2a.jpg
Verkaufspreis9,90 €
Steuerbetrag0,47 €
Beschreibung

 



Detlef W. Stein,
Szilvia Druck (Hg.)

Ungarische Zeitgeschichte zwischen 1945-1989
im Überblick.
Eine kommentierte Auswahlbibliographie

Berlin 2008
Broschur, 14 x 21 cm
134 Seiten, 9,90€

ISBN 978-3-940452-38-2




Das Jahr 2006 war ein wichtiges Jahr für das Gedenken an die ungarische Geschichte. Im Herbst wurde des 50. Jahrestages der ungarischen Revolution und des Freiheitskampfes von 1956 gedacht, der zwar von den Armeen der sozialistischen „Bruderstaaten“ unterdrückt wurde, doch trotzdem ein wichtiger Schlag gegen das verhasste sowjetische Gesellschaftssystem in Osteuropa war.

Der Kampf war nicht ohne Bedeutung für die ungarische Nation, denn im Gegensatz zu den anderen Ländern der sowjetischen Sphäre, konnte sich bis zum Ende des kommunistischen Gesellschaftssystems 1989 ein relativer Freiraum in Ungarn erhalten; der im Westen sogenannte „Gulasch-Kommunismus“ entstand.

Dieses Buch stellt die vorrevolutionäre, sowie die nachrevolutionäre Periode der kommunistischen Herrschaft und deren Aufarbeitung anhand einer Auswahl von relevanter, nach 1989 publizierter Literatur vor.

In Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek der FU Berlin und dem OEZ Berlin entstand eine kommentierte Auswahlbibliographie ungarischer und deutscher Literatur zu den Themen Machtübernahme des Kommunismus, Alltag, Widerstand (Samisdat), Revolution von 1956, Sicherheitsdienst. Enthalten sind auch Memoiren der Verfolgten, aber auch der kommunistischen Parteifunktionäre und Stasi-Mitarbeiter.

Zu den Herausgebern:

Detlef W. Stein, Studium der Geschichte, Leiter des Osteuropa-Zentrums Berlin, Geschäftsführer des OEZB-Verlages.

Szilvia Druck, Studium der Hungarologie, Mitarbeiterin im OEZ Berlin.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.