Website TemplatesJoomla TemplatesWeb Hosting
Start Vorankündigungen

Vorankündigungen

Neuerscheinungen


 

Bücher


DOKUMENTE KOMMUNISTISCHER GEHEIMDIENSTE OSTEUROPAS

Band 1
Siegfried Richter (Hg.)
Repressionen-Zuchthaus-Folter
Zur Arbeit und Struktur der Staatssicherheit (StB) in der Tschechoslowakei 1948-1989

Gebunden, 14,0 x 21,0 cm, 256 Seiten, 49,90 €
ISBN 978-3-940452-32-0
Erscheint im IV. Quartal 2017.

Band 3
Detlef W. Stein (Hg.)
Die operativen Einsatzgruppen des MfS in der VR Bulgarien 1979-1989
Gebunden, 14,0 x 21,0 cm,  ca. 406 Seiten, 69,90 €
ISBN 978-3-940452-39-9
Erscheint im IV. Quartal 2017.


Edition
BIBLIOGRAPHIEN ZUR GESCHICHTE UND KULTUR EUROPAS

Band V
Detlef W. Stein/ Susanne Keller (Hg.)
Klassiker der bulgarischen Renaissance
LEWSKI - BOTEV - WASOV
Gebunden, 14,0 x 21,0 cm, ca. 234 Seiten, ca. 60 Farbfotos, 49,90 €
ISBN 978-3-940452-08-5
Erscheint im IV. Quartal 2017.

Band VII
Detlef W. Stein/ Alfred Bischoff (Hg.)
Königsberg / Kaliningrad
Eine kommentierte Auswahlbibliographie von der Stadtgründung bis zur Gegenwart
Gebunden, 14,0 x 21,0 cm, ca. 684 Seien , 69,90 €
ISBN 978-3-942437-34-9
Erscheint im IV. Quartal 2017.

Band VIII
Detlef W. Stein (Hg.)
Bad Freienwalse / Der Oderbruch
Gebunden, 14,8 x 21,0 cm, ca. 540 Seiten, mit 22 Abbildungen, 89,90 €
ISBN 978-3-942437-88-2 
Erscheint im II. Quartal 2018.



Edition DDR GESCHICHTE - Zeitzeugen

Detlef W. Stein (Hg.)
Eingesperrt bis in alle Ewigkeit?
Folgen des Mauerbaus 1961 in Berlin
Eine Anthologie persönlicher Erinnerungen aus Ost und West

Broschur, 14,0 x 21,0 cm, ca. 240 Seiten, 16,90 €
ISBN 978 3-940452-14-6
Erscheint im IV. Quartal 2017.


Edition DDR GESCHICHTE - Zeitzeugen

Peter Rüegg
Sozialismus hinter Gittern
Schicksale aus Ostdeutschland
Broschur, 14,0 x 21,0 cm, 176 Seiten, 16,90 €
ISBN 978-3-942437-27-1
Erscheint im Januar 2018.

Ich war in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) in Berlin und in Potsdam eingesperrt, dann verurteilte mich ein DDR-Gericht wegen "Schädlingstätigkeit" zu sieben Jahren Zuchthaus. Mein gesamtes "Verbrechen", das mir zur Last gelegt wurde, bestand ausschließlich aus wenigen Worten, die im Kreise von Freunden gesprochen  wurden. Sie wurden aus dem Zusammenhang gerissen oder willkürlich zusammengefügt,  um mit viel schlechtem Willen den Tatbestand der "Staatsgefährdenden Hetze" oder eben der "Schädlingstätigkeit" zu erfüllen.
Mein Schicksal ist jedoch nicht Gegenstand dieses Buches.
Während meiner Haftzeit traf ich mehr oder weniger intensiv und für unterschiedlich lange Zeit auf hunderte andere Männer, erfuhr von ihrem Leben und hörte ihre sehr persönlichen Geschichten. Einige dieser Einzelschicksale habe ich in diesem Buch beschrieben.
Es handelt sich um Erlebnisse Mitgefangener, die sie mir in den Zellen oder Arbeitskommandos während unseres Haftalltags erzählten.

Ich ließ aus der Vielzahl der vorübergehenden Haftbekanntschaften einzelne wieder auferstehen: Den Arzt, der so gerne eine eigene Praxis gehabt hätte. Den SED-Parteisekretär, der glaubte ein probates Mittel gegen den üblen Personenkult in der kommunistischen Bewegung gefunden zu haben. Den jungen NVA-Soldaten, der aus der Magdeburger Börde ins schöne Bayern flüchtete - und dort nicht glücklich wurde.

Die sexuelle Not, unter der wir litten - und welche Ventile sie in der Haft öffnete. Die "Legendierte Festnahme", eine besonders perfide Drangsalierungsmethode der DDR-Staatssicherheit.
Mit den Geschichten wollte ich zum Nachdenken anregen, was wohl geschieht, wenn Richter und Schöffen, Staatsanwälte und Geheimdienstmitarbeiter, Polizisten und Zuchthauswärter alle einer Partei verpflichtet sind, die 'immer Recht zu haben' für sich in Anspruch nimmt.
Vielleicht entstehen beim Leser daraus sogar Schlußfolgerungen für eigene zukünftige politische Handlungen und Entscheidungen.

 


Tytus Jaskułowski
Spione wie ihr!
Groteskes und Kurioses in der geheimen Welt zwischen DDR und Polen 1970 – 1989 
Eine andere Quellensammlung
Gebunden, 14,8 x 21,0 cm, 410 Seiten, 16,90 €
ISBN 978-3-942437-36-3
Erscheint im IV. Quartal 2017.

Sind kommunistische Geheimdienste überhaupt ein witziges Thema? Darf man über diese Dienste und damit über die politische Geheimpolizei in einem totalitären Land lachen?
Der Politologe und Historiker Dr. Tytus Jaskułowski wird in seiner neuen Publikation diese Fragen beantworten – und das mit Hilfe der absurdesten Fälle aus dem volkspolnischen und ostdeutschen Spitzelmilieu mit dem Schwerpunkt der 1970 – 1980er Jahre.
Er wird Sie zu einer Reise in eine skurrile geheimdienstliche Welt, die längst im Fluss der Zeit untergegangen ist, einladen. Dort mischen Geheimdienstler gemeinsam einen Risotto, Mehl mit Unterhosen und Kompott mit Komplott. Outfit und Mode der „Genossen an der Geheimen Front“ werden ebenso dargestellt ...
Doch Vorsicht! Man darf zwar über diese Geheimdienste heute lachen – nur sollte man niemals vergessen, dass das, was heutzutage als Ironie wahrgenommen wird vor 1989 oftmals tragisch für die Opfer des kommunistischen Systems endete – und von ihnen oft mit dem Leben bezahlt wurde!


 

DVD-SERIEN

DVD-EDITION
ZEITZEUGEN IM GESPRÄCH
Teil 6


Jochen Stern
"Wir dürfen nicht vergessen!"
Politischer Häftling 1947-1948 im NKWD Gefängnis "Lindenstraße"

in Potsdam
1 DVD, ca. 40 Min., 12,90 €
ISBN 978-3-942437-1-6
Erscheint im II. Quartal 2018.

 
Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.