Website TemplatesJoomla TemplatesWeb Hosting
Warenkorb
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.

Start Neuerscheinungen

Neuerscheinungen

Vorankündigungen


BÜCHER


Edition Südosteuropaforschungen, Band IV

Hans Bergel
Vom anderen Europa
Aus Geschichte und Gegenwart südosteuropäischer Landschaften

Gebunden, 14 x 21 cm, 213 Seiten, 34,90 €
ISBN 978-3-942437-10-3

Nirgendwo ist Europa so vielgestaltig wie im Südosten. Der Raum zwischen der nördlichen Adria und der Westküste des Schwarzen Meeres, zwischen dem Pannonischen Becken und der Insel Kreta bricht nicht nur in eine Fülle wechselvoller Landschaften auseinander, zu denen die gelbe Weite der Donausteppe und die Felseneinsamkeit von Delos, die abweisende Wildheit des Hohen Balkans, das Licht der Küsten am Ionischen und Adriatischen Meer und das Dunkel der Wälder in der Maramuresch gehören.
Er hat seine Entsprechungen in den Bewohnern, die in ihm leben: in der Vielfalt an Völkern, Volksgruppen und an Religionen und Herkünften, Sprachen und Mythen.


DOKUMENTE KOMMUNISTISCHER GEHEIMDIENSTE OSTEUROPAS

Band 2
Tytus Jaskulowski
NRD w oczach szpiega
Pokojowa rewolucja w Niemczech Wschodnich 1989-1990
w raportach polskiego wywiadu
Wybór zródel

Gebunden, 14 x 21 cm, 138 Seiten, 34,90 €
ISBN 978-3-942437-42-4

W drugiej połowie lat 90. XX w. ukazały się pierwsze zbiory dokumentów dotyczących recepcji PRL przez wschodnioniemiecką służbę bezpieczeństwa – Stasi. Dwadzieścia lat później, dzięki kwerendom w IPN, udało się odtworzyć zupełnie inny obraz. Obraz NRD w ocenach i analizach polskich służb wywiadowczych.
Prezentowany zbiór zawiera 50 charakterystycznych dokumentów Departamentu I w MSW. Doniesień, raportów wywiadowczych i politycznych. Pokazuje on, że już na kilka lat przed wybuchem w NRD pokojowej rewolucji MSW nie miało złudzeń co do nieuchronnej destabilizacji zachodniego sąsiada PRL. Wiedziało też doskonale o działaniach Stasi przeciwko interesom PRL.


baumbach cover
Edition
BIBLIOGRAPHIEN ZUR GESCHICHTE UND KULTUR EUROPAS, Band IV


Alfred Bischoff (Hg.)
Reval / Tallinn
Auswahlbibliographie zur Geschichte, Politik und Kultur seit 1918
Gebunden, 14 x 21 cm, 602 Seiten, 69,90 €
ISBN 978-3-942437-04-2



Beata Molo
Die Energiepolitik Deutschlands im 21. Jahrhundert
Determinanten – Ziele – Maßnahmen

Gebunden, 14 x 21 cm, 252 Seiten
Preis: 29,90 €
ISBN 978-3-942437-21-9


Stein Serbien Cover
Robert Elsie (Hg.)
DER KANUN
Das albanische Gewohnheitsrecht nach dem sogenannten Kanun des Lekë Dukagjini

Broschur, 14 x 21 cm, 272 Seiten, 39,90 €
ISBN 978-3-942437-33-2

Seit Jahrhunderten von Generation zu Generation mündlich überliefert, stellt das albanische Gewohnheitsrecht nach dem Kanun des Lekë Dukagjini ein eigenes Rechtssystem dar. Vor allem in Nordalbanien und im Kosovo hatte es traditionell Vorrang vor staatlichen Gesetzen – und wird auch heute noch von vielen Menschen streng beachtet.

Von der internationalen Öffentlichkeit wird der Kanun heute in erster Linie mit der albanischen Blutrache in Verbindung gebracht. Für eine Vielzahl von Albanern ist er aber viel mehr als das und bestimmt für sie das tägliche Leben.

Rezension zu "Der Kanun"


Stein Serbien Cover
Gerfried Horst
Die Zerstörung Königsbergs
Eine Streitschrift

Broschur, 12 x 19 cm, 394 Seiten, mit 12 Abbildungen
ISBN 978-3942437-25-7
Preis: 14,90 €

Gerfried Horst stellt in seiner Arbeit, die er als einen philosophischen Versuch versteht, den geschichtlichen Hintergrund der britischen Bombenkriegsstrategie im II. Weltkrieg dar. Der Autor schildert anhand zahlreicher Zeitzeugenberichte die Zerstörung Königsbergs, der Stadt Immanuel Kants. Seine Darstellung enthält einige weitgehend unbekannte Tatsachen, z. B. dass der deutsche Luftschutz schon zu Zeiten der Weimarer Republik begann und die ersten großen deutschen Luftschutzübungen in den Jahren 1930 und 1932 in Königsberg stattfanden. Die britische Politik der unterschiedslosen Bombenangriffe gegen die Zivilbevölkerung leitet der Verfasser aus den schon von Kant kritisierten Kolonialkriegen her, mit denen das britische Weltreich errichtet wurde.

Am 29. August 2014 jährt sich die Zerstörung Königsbergs zum 70. Mal. Gerfried Horst stellt diese Geschehnisse in einen geschichtlichen und zugleich in einen philosophischen Zusammenhang und stimmt dem Gesichtspunkt Kants zu, „aus welchem jeder Mensch als Weltbürger, seinem Patriotismus unbeschadet, dergleichen Weltbegebenheiten beurteilen müsse.“

Aus den Werken Immanuel Kants, der Königsbergerin Hannah Arendt, des russischen Anarchisten Fürst Peter Kropotkin und der britischen Schriftstellerin Vera Brittain schöpft der Verfasser den Trost der Philosophie, die uns lehrt, dass Tod und Zerstörung nicht das Ende aller Dinge sind. Das alte Königsberg besteht nicht mehr, aber die heutige, so sehr veränderte Stadt bleibt der Ort, an dem Kant gelebt und von dem aus sich seine Lehre über die Welt verbreitet hat. Die Zerstörung Königsbergs betrifft die deutschen Königsberger und jetzt auch die russischen Einwohner der Stadt.
Das Schicksal dieser ostpreußischen Stadt im 20. Jahrhundert betrachtet der Verfasser als ein Beispiel dafür, wie es der ganzen Welt ergehen kann, wenn sie nicht den "Weg zum ewigen Frieden" einschlägt.

 


Stein Serbien Cover
Edition
BIBLIOGRAPHIEN ZUR GESCHICHTE UND KULTUR EUROPAS, Band III


Detlef W. Stein (Hg.)
„Es kann nichts verborgen bleiben“
Auswahlbibliographie zur Literatur, Geschichte
und Politik Serbiens 1991-2013
Gebunden, 14 x 21 cm, 478 Seiten, 69,90 €
ISBN 978-3-940452-02-3

Die vorliegende Auswahlbibliographie umfasst die Literatur zur Geschichte Serbiens im Zeitraum 1991-2013. Eine weitgehend vollständige Erfassung der im angegebenen Zeitraum erschienenen Literatur in deutscher und englischer Sprache wird hier vorgelegt.
Diese Bibliographie soll nicht ausschließlich wissenschaftlichen Zwecken dienen, sondern auch einer breiten interessierten Öffentlichkeit zugänglich sein. Der Schwerpunkt liegt auf der zeitgenössischen serbischen Literatur (Lyrik, autobiographische Romane, Prosa, Erzählungen) und der Innen- und Aussenpolitik Serbiens.

Die aufgenommenen Monographien, Zeitschriftenaufsätze und Sammelbände berühren Aspekte des politischen, wirtschaftlichen und sozialen Lebens in Serbien seit 1991, sowie übergreifend auch zu völkerrechtlichen Fragen. Berücksichtigt werden auch die aktuellen Ereignisse in den Nachbarstaaten Serbiens, soweit sie die Entwicklung des Landes seit dem Zerfall Jugoslawiens mit beeinflussen.

Es ist die erste Bibliographie zum neuen Serbien in Europa, die für die deutsche und englische Literatur einen aktuellen Überblick bietet.


baumbach cover
Marcus Franke
Russlands Zivilgesellschaft - Von Stalin zu Putin
Broschur, 14 x 21 cm
208 Seiten, 39,90 €
ISBN  978-3-942437-32-5

Wladimir Putin ist eine der meist kommentiertesten politischen Persönlichkeiten des neuen Millenniums. Sein Verhältnis zur Demokratie und Kritikern gegenüber, steht insbesondere in den westlichen Medien immer wieder auf dem Prüfstand. Dieses Buch beleuchtet die Entwicklung der russischen Zivilgesellschaft seit Josef Stalin. Es zeigt mit welchen Voraussetzungen Putin bei der Übernahme seines Amtes konfrontiert war und welche Probleme die noch junge russische Demokratie zu meistern hat. Dabei ist die Charakterisierung Putins als Autokraten oft zu einfach begründet. Dieses Buch beschreibt die Unterdrückung zivilgesellschaftlicher Möglichkeiten zur Zeiten der Sowjetunion, ihre Chancen in der Perestroika, die chaotischen Verhältnisse unter Boris Jelzin und letztlich den Umgang Wladimir Putins mit Opposition und Zivilgesellschaft.
Welche Rolle spielt dabei Putins autoritäre Strategie und welche Chancen hat Russlands Demokratisierungsprozess dennoch? Hierbei werden historische Voraussetzungen, realpolitische Umstände, sowie demokratische Notwendigkeiten berücksichtigt, um zu einem vollständigen Bild zu gelangen.
Im Vorwort wirft Prof.Dr. Peter W. Schulze (Göttingen) einen aktuellen Blick auf die Hintergründe Russlands. Er verknüpft die Zugeständnisse im (Zeit-) Kontext der Olympischen Spiele von Sotschi (Freilassungen von Chodorkowski und den Mitgliedern von "Pussy Riot") mit den Veränderungen der russischen Machtstruktur und gibt eine Einschätzung zur Nachhaltigkeit der Protest- und Oppositionslandschaft des Landes.


baumbach cover
Franz Kössler
LEBENSBILDER
Persönlichkeiten aus ehemals deutschsprachigen Gebieten in Europa

Gebunden, 14 x 21 cm
738 Seiten, 44,90 €
ISBN  978-3-942437-23-3

Wohlstand und kulturelle Vielfalt unserer Zeit basieren auf Leistungen von Persönlichkeiten, zu denen eine Vielzahl aus Gebieten stammt, die heute nicht mehr zum deutschen Sprachgebiet gehören. Während sich Historiker und Politiker überwiegend mit den räumlichen und zeitlichen Veränderungen beschäftigen, geraten die Verdienste herausragender Personen aus diesen Regionen in den Hintergrund. Im Vergleich zu der Vielzahl zu nennender Namen berichten Schulbücher und Medien nur von wenigen Geistesgrößen wie Kant oder Herder. Dabei schildern Lebensläufe nicht nur Einzelschicksale, sondern erzählen auch von Zeitläuften und den oft schwierigen Umweltbedingungen, unter denen die Leistungen vollbracht wurden.

Natürlich lassen sich heute über das Internet nahezu alle Informationen abrufen; dazu muss man jedoch die Namen kennen. Das Buch stellt aus der Fülle nennenswerter Personen eine subjektive Auswahl von rund 650 Namen mit kurzen Biographien vor. Damit individuelle Entwicklung und Leistungen räumlich und zeitlich besser einzuordnen sind, werden den Persönlichkeiten der einzelnen Landschaften jeweils kurze Beschreibungen vorangestellt. Die Landschaften, denen die Lebensbilder zugeordnet werden, beziehen sich auf nahezu alle ehemals deutschsprachigen Gebiete im östlichen und südöstlichen Europa. Sie betreffen nicht nur bekannte Regionen wie Schlesien, Ostpreußen oder Sudeten, sondern berücksichtigen auch die Neumark, Siedlungen im Zarenreich, Galizien, Bukowina, Bessarabien, Dobrudscha, Batschka, Siebenbürgen, Banat, Sathmar und das Deutschtum im ehemaligen Oberungarn, im Karpatenraum.

Die vorgestellten Lebensbilder reichen teilweise mehrere Jahrhunderte zurück, aber erstrecken sich bis in unsere Zeit und beziehen sich überwiegend auf Persönlichkeiten aus den Bereichen Bildung, Kultur, Wissenschaft, Technik, vereinzelt auch Politik und Militär. Sie alle sind Zeitzeugen einer vergangenen Welt, aus alten deutschen Siedlungsgebieten, in denen kraftvolle Menschen in mühevoller Arbeit und bescheidener Lebensweise vorbildliche wirtschaftliche und kulturelle Leistungen vollbrachten. Die Gebiete gingen verloren, das kulturelle Erbe sollte gerettet werden, solange die Erinnerungskultur noch auf Zeitzeugen zurückgreifen kann.  

Der Autor, selbst aus böhmisch-mährischen Gefilden stammend, musste sich nicht nur auf Internetquellen beziehen, sondern konnte persönliche Erinnerungen von Freunden und Bekannten aus den  beschriebenen Landschaften und aus einschlägigen Büchern einfließen lassen.


baumbach cover
EDITION DDR GESCHICHTE
Zeitzeugen


Jochen Stern
Und der Westen schwieg
Die SBZ/DDR 1945 – 1975
Erlebnisse – Berichte - Dokumente

Broschur, 14 x 21 cm, 14 Abbildungen
394 Seiten, 19,90 €
ISBN 978-3-942437-22-6

Zum Inhalt
"Es ist wahrhaft erstaunlich, mit wie viel Blut und Tränen, Leiden und Sterben die Hoffnung auf ein freiheitliches, geeintes und demokratisches Deutschland bezahlt werden musste."
So schreibt Jochen Stern, Schauspieler, Regisseur und Autor mehrerer Bücher im Vorwort zu seinem Buch über das Schicksal der politischen Häftlinge in der SBZ/ DDR.

Stern’s eigenes Schicksal, die Verhaftung durch das NKWD in der SBZ, seine Verurteilung vor dem Sowjetischen Militär-Tribunal (SMT) in Potsdam und sein Leidensweg im „Gelben
Elend“ Bautzen verhalfen ihm dazu, ein grausames Kapitel kommunistischer Gewaltherrschaft in der SBZ und DDR gleich einem Chronisten darzustellen.
Stern vermittelt weder Hassgefühle noch Revanchegedanken. Wichtig ist ihm die objektive Schilderung von Menschenschicksalen und Geschehnissen. Es geht ganz einfach nur um
Fakten, um die menschliche und politische Wirklichkeit. Und dabei bewegte ihn stets die Frage: "Warum schwieg bei alldem der Westen?"
War es damals nur ein Appeasment-Verhalten im Rahmen des Kalten Krieges gegenüber den Ostblockstaaten, ein politisches Kalkül, um „menschliche Erleichterungen“ zu erwirken?

In Szenen, Berichten und Dokumentationen von eindringlicher Aussage und knapper Schilderung offenbart sich bei Stern eine überzeugende Kraft und ein nüchterndes Bild des seinerzeitigen
unmenschlichen Geschehens in der SBZ/ DDR. Ihm gelang mit seinem Buch vor allem der Beweis, dass die inhumanen politischen Willkürakte seit Stalins Herrschaft bis in die Zeit unter
Honecker keine Änderung erfahren haben.



Edition UNGARISCHE GESCHICHTE
herausgegeben von Krisztian Csaplar-Degovics
Monographien, Teil 1

Margit Balogh
Kardinal József Mindszenty
Ein Leben zwischen kommunistischer Diktatur und Kaltem Krieg
Gebunden, 14 x 21 cm, 672 Seiten, mit 10 Fotos, 49,90 €
ISBN 978-3-940452-63-4      

Kardinal József Mindszenty (29. März 1892 - 6. Mai 1975)

Sein Name wurde als Symbol für den Kampf gegen den Kommunismus weltberühmt. Aus dem bischöflichen Stuhl von Veszprém wurde er 1945 zum ersten Erzbischof des Landes gewählt. Für seine Wahl sprachen seine antifaschistische Vergangenheit, seine mehr als 25-jährige Seelenhirtenaktivität und sein ausgezeichnetes Organisationstalent.
1948 wurde er verhaftet und in einem politischen Prozess vom komnmmunistsichen Regime in Ungarn zu lebenslanger Haft veurteilt. Die Revolution von 1956 befreite ihn, jedoch bat er schon nach einigen Tagen in der amerikanischen Botschaft um Asyl und lebte dort bis 1971.
Schweren Herzens verließ er hochbetagt sein freiwillig gewähltes Exil und siedelte nach Wien über. 1974 enthob Papst Paul VI. Mindszenty seines Amtes. Der Konflikt zwischen Papst und Erzbischof wurzelte im Plan des Heiligen Stuhls, Mindszenty zugunsten seiner Ostpolitik zu opfern.
Margit Balogh forschte mehrere Jahre lang in Archiven in Ungarn, Österreich, Russland, Italien und den Vereinigten Staaten.
Die Verfasserin bietet in ihrem Buch ein facettenreiches Bild auf dem neuesten Stand der Forschung über Kardinal Mindszenty.


DVD-SERIEN

DVD EDITION AUTORENLESUNGEN

Ernst-O. Schönemann
Der Wurzeln beraubt.
Zwangsaussiedlung 1961 in der DDR und die Folgen

50 Min., 9,90 €
ISBN: 978-3-942437-18-9


ukraine cover
DVD-EDITION
ZEITZEUGEN IM GESPRÄCH

Teil 4

Hans Bergel
In den Fängen der rumänischen Securitate

2 DVDs, ca. 120 Min., 16,90 €
ISBN 978-3-942437-09-7


ukraine cover
DVD-EDITION
ZEITZEUGEN IM GESPRÄCH
Teil 5

Jochen Stern
"Es geht um die Wahrheit!"
Politischer Häftling in der SBZ/DDR und
erfolgreicher Schauspieler in Deutschland
4 DVDs, ca. 200 Min., 34,90 €
ISBN 978-3-942437-17-2